CLILiG-SCAN

 

 

Content and Language Integrated Learning in German

 

Scandinavian Profiles

 

Hintergründe

  • Ein Folge- bzw. Parallelprojekt zu CLILiG, CLIL-LOTE-START und Schule im Wandel (SIW)
  • Ein Kooperationsprojekt zwischen den nordischen Ländern Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden
  • Ein Beispiel für örtlich-regional profilierte Entwicklungsmaßnahmen zur Unterstützung und Qualifizierung von CLILiG-Lehrkräften
  • Wachsendes Interesse an Förderung des Deutschen als (Schul-)Fremdsprache durch fächerübergreifende Angebote im gesamtnordischen Raum
  • Finanzielle Unterstützung vom Nordischen Ministerrat im Förderprogramm „Nordplus-Horizontal“

Zielsetzungen

  • Erstellung eines neuartigen gemeinnordischen Aus- und Fortbildungsangebots für sowohl praktizierende wie auch erst in der Ausbildung befindliche Lehrkräfte des Deutschen als Fremdsprache sowie verschiedener nicht-linguistischer Fächer
  • Konzeption und Probedurchführung eines Blended Learning-Aus- und Fortbildungsprogramms speziell für CLILiG
  • Modulare Struktur mit drei Schwerpunktbereichen: i) Theoretische Fundierung des CLIL-Ansatzes, ii) Gestaltung der Unterrichtspraxis, iii) Dokumentierung und Auswertung der fächerübergreifenden Lernprogression
  • Förderung der Schulfremdsprache Deutsch durch neuartige, fächerübergreifende Lernangebote im nordischen Raum
  • Förderung des Fachdialogs zwischen der Schulpraxis, der (Sprachen-)Bildungspolitik und der Sprachlehr- und -lernforschung im Interesse zeitgerechter curricularer Neuentwicklungen

Ergebnisse

  • Ein gelungenes erstmaliges Experiment zur Gestaltung und Organisation eines universitären, länderübergreifend-regionalen Aus- und Fortbildungsprogramms zu CLILiG
  • Eine Blended Learning- Struktur, die mit ihren drei hauptsächlichen Inhaltsmodulen neben einer i) theoretischen Einführung und Fundierung einschließlich der kontextrelevanten begrifflichen, methodischen und forschungsbezogenen Fragestellungen eine Einheit zur ii) Planung, Umsetzung und Reflexion der unterrichtlichen Praxis sowie eine weitere zur iii) Dokumentierung und Auswertung der fächerübergreifenden Lernprogression in CLILiG-Umgebungen etwa unter Einbezug von Unterrichtsbeobachtung, Portfolio-Instrumenten sowie neuartigen filmbasierten Computersimulationen abdeckt.
  • Ein Aus- und Fortbildungsformat, welches vor allem in der qualitativen Zusammensetzung der Teilnehmenden – d.h. einer Mischung aus bereits im Beruf befindlichen und angehenden Lehrkräften – auf große Resonanz gestoßen ist und starkes Übertragungspotenzial hat
  • Plädoyers für Programme dieser Art mit noch stärkerer Berücksichtigung der jeweils örtlichen Gegebenheiten und vor allem der dort jeweils spezifischen Verhältnisse der Curriculum-Gestaltung.
  • Für die Zukunft: (Noch) Stärkere Verzahnung transnationaler Entwicklungsmaßnahmen zu CLIL bzw. CLILiG mit der jeweils örtlich spezifischen Curriculum-Planung > Fachlich fundierte und evidenzbasierte Impulse für die internationale Entwicklungsarbeit

Innovationen

Im Rahmen des CLILiG-SCAN- Programms konnten neuartige Lösungen, Strukturen und Werkzeuge zur Gestaltung der Lehrerbildungsangebote sowie zur Qualitätsentwicklung des CLILiG insgesamt konzipiert und erprobt werden. Im CLILiG-SCAN-Modul 3 zur Dokumentierung und Auswertung der fächerübergreifenden Lernprogression hat sich unter diesem Aspekt in besonderer Weise die Erprobung von LangPerform-Computersimulationen angeboten, und zwar vor allem der Simulationsreihe „DaFPlus“ – Deutsch als Fremdsprache fächerübergreifend:

DaF+ im Überblick

DaF+: Deutsch als Fremdsprache – fächerübergreifend Rahmenthema: Umweltschutz international

  • 3 Folgen
  • Gesamtlaufzeit: Ca.75 – 105 Min.
  • Zielgruppe: 10./11. Klasse > / GER: B1 >

Folge 1: Ankunft und Einstimmung

  • Zielniveau (GER): B1 >
  • Laufzeit: ca. 15 – 40 Min.
  • Themenbereiche: Schule & Studium, Fremdsprachenlernen, Deutsch als Fremdsprache
  • Aufgabentypen: Videogespräche, E-Mail-Kommunikation, Bewerbungsschreiben
  • Autor: K. Haataja

Folge 2: Präsentationen und Reflexionen zum Workshop-Thema

  • Zielniveau (GER): B1 >
  • Laufzeit: ca. 15 – 40 Min.
  • Themenbereiche: Schule & Studium, Fremdsprachenlernen, Deutsch als Fremdsprache
  • Aufgabentypen: Videogespräche, E-Mail-Kommunikation, Bewerbungsschreiben
  • Autor: K. Haataja

Folge 3: Mehrsprachige Begegnungen – In den Hausaufgaben und auf dem Weihnachtsmarkt

  • Zielniveau (GER): B1 >
  • Laufzeit: ca. 15 – 40 Min.
  • Themenbereiche: Schule & Studium, Fremdsprachenlernen, Deutsch als Fremdsprache
  • Aufgabentypen: Videogespräche, E-Mail-Kommunikation, Bewerbungsschreiben
  • Autor: K. Haataja

Folge 1:

Ankunft und Einstimmung

Folge 2:

Präsentationen und Reflexionen zum Workshop-Thema

Folge 3:

Mehrsprachige Begegnungen – In den Hausaufgaben und auf dem Weihnachtsmarkt

Folge 1: Ankunft und Einstimmung

  • Zielniveau (GER): B1 >
  • Laufzeit: ca. 15 – 40 Min.
  • Themenbereiche: Schule & Studium, Fremdsprachenlernen, Deutsch als Fremdsprache
  • Aufgabentypen: Videogespräche, E-Mail-Kommunikation, Bewerbungsschreiben
  • Autor: K. Haataja

Folge 2: Präsentationen und Reflexionen zum Workshop-Thema

  • Zielniveau (GER): B1 >
  • Laufzeit: ca. 15 – 40 Min.
  • Themenbereiche: Schule & Studium, Fremdsprachenlernen, Deutsch als Fremdsprache
  • Aufgabentypen: Videogespräche, E-Mail-Kommunikation, Bewerbungsschreiben
  • Autor: K. Haataja

Folge 3: Mehrsprachige Begegnungen – In den Hausaufgaben und auf dem Weihnachtsmarkt

  • Zielniveau (GER): B1 >
  • Laufzeit: ca. 15 – 40 Min.
  • Themenbereiche: Schule & Studium, Fremdsprachenlernen, Deutsch als Fremdsprache
  • Aufgabentypen: Videogespräche, E-Mail-Kommunikation, Bewerbungsschreiben
  • Autor: K. Haataja

Neben anderen LangPerform-Simulationen für Deutsch als Fremdsprache lässt sich auch die Reihe DaF+ in den oben genannten Zielgruppen weltweit einsetzen. Wenn Sie Interesse haben, die Reihe in Ihrem Kontext einzusetzen, schreiben Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Ein komfortabler Direktzugriff ist über das CreaGateway möglich.

Kontakt & Kooperation

CLILiG-SCAN: Content and Language Integrated Learning in German – Scandinavian Profiles

Sind Sie interessiert an den schulischen CLILiG-Landschaften im nordischen Raum? Haben Sie sonst Fragen zu CLILiG-SCAN? Schreiben Sie uns hier an! Gerne unterstützen wir Sie in allen Anliegen rund um den CLILiG-Ansatz!

CLILiG-SCAN

ein Kooperationsprojekt von

Crealang.

Universität Heidelberg / IDF

RULE

IdeFix

Göteborgs Universitet

Universitetet i Tromsø

crealang. research & innovation

Pajakatu 11

FIN-33100 Tampere

ID: FI2639328-7

MAIL: info@crealang.com

SKYPE: Crealounge.

PHONE: +358 50 590 7188

WWW: crealang.com

LAB: lab.crealang.com

facebook

twitter

youtube

© crealang. research & innovation 2018